E-Mail mit SMTP über einen Satelite Server

Warum machen wir das?

Oft hat man einen lokalen Server ohne feste IP-Adresse. Dann ist es zwar auch möglich E-Mails zu verschicken, aber die meisten Provider werden diese E-Mails als spam abweisen.
Abhilfe schafft hier die Mails über einen etablierten E-Mail Provider zu verschicken.

Was brauchen wir (Vorbereitung)

  • gültigen Zugang zu einem E-Mail Provider
  • postfix
  • libsasl2-modules für debian und ubuntu (wenn der Smarthost eine Authentifizierung benötigt)
  • cyrus-sasl für fedora
  • optional noch mailx bzw. bsd-mailx wenn auch von der command line mails zu verschicken

Statt Postfix kann man auch sendmail oder esmtp verwenden. Sendmail schein mir allerdings für diesen fall etwas oversized. bei esmtp fehlen mir ein paar Einstellungsmöglichkeiten.
Daher habe ich mich für postfix entschieden.

Installation

Fedora oder andere rpm basierte Distributionen

sudo dnf install postfix cyrus-sasl mailx
oder —
su
dnf install postfix cyrus-sasl mailx

Debian und Ubuntu

Hier kann man entweder apt-get oder aptitude benutzen. Ich habe immer aptitude bevorzugt, aber das ist wohl geschmacksache …

sudo aptitude install postfix libsasl2-modules bsd-mailx
Auch hier ist natürlich die variante mit su möglich.

Fortsetzung folgt …

Schreibe einen Kommentar